Weiter beeinträchtigter Bahnverkehr durch Unwetter

Update 18.06.: Mittlerweile läuft alles soweit wieder normal. Ausnahmen bestehen noch auf einigen S-Bahn Linien. Die S6 wird wohl bis in die Sommerferien rein beeinträchtigt bleiben. S2 und S9 stehen kurz vor Wiederbetrieb.

Weiterhin eingeschränkt ist auch die Strecke DO-Hörde – DO-Hbf (RB53, RB59). Hier fahren aber die U-Bahnen zum Hbf und die Busse zur Uni.

Update 15.06.: Erfreuliche Nachrichten: Ab morgen früh fährt die S1 laut DB wieder nach Fahrplan zwischen Dortmund und Bochum. Damit wird die Uni wieder angefahren. Auch der Abschnitt Dortmund – Bochum des Regionalverkehrs wird wieder normal befahren, zudem fährt laut Bahn die REs 1 und 11 wieder planmäßig (ohne Krefeld – M.gladbach), also auch Essen – Bochum. Entgegen der Aussagen auf bahn.de fuhr heute auch die Linie RE 6 wieder normal, das ist aber Aufgrund der Aussagen auf Bahn.de ohne Gewähr zu sehen. Vorsichtshalber solltet ihr aber eine Bahn früher nehmen, da weiterhin Ausfälle zu befürchten sind.

Des weiteren ist damit zu rechnen, dass aufgrund der Wiederaufnahme des Betriebs auf der S1 die Ersatzbusse wegfallen, allerdings werden die meisten diese wohl nicht vermissen. (Auch wenn die von der Bahn bezahlte Taxifahrt nach Essen ihren Reiz nicht verloren hat :D) Wir wünschen allen eine gute Fahrt morgen früh.

Update 14.06.: Zwischen Bochum und Dortmund kehrt langsam wieder Normalität ein (Verspätungen sind normal), das gilt aber nur für den Regionalverkehr. Merkwürdigerweise wird die S-Bahn in Dortmund Hbf zwar als fahrend angezeigt, im Netz gibt die Bahn aber weiterhin an, dass zwischen Dortmund und Bochum ein Ersatzverkehr fährt, der alle Halte der S1 bedient. Der Verkehr zur Uni ist also mit dem Ersatzverkehr wieder möglich. Da keine Taktung besteht ist trotzdem die Nutzung der örtlichen Verkehrsmittel zu empfehlen.

Die Strecke Essen-Bochum ist weiterhin gesperrt. Hier fährt der SEV oder die Taxen.

Für diejenigen, die Montag morgen nach Bochum müssen: Aufgrund des Ausfalls aller anderen Möglichkeiten empfielt sich die Fahrt mit den RE Linien. Die U35 fährt planmäßig.

Update 13.06.:  Zwischen Bochum und Dortmund Hbf verkehrt mittlerweile wieder der RE 1 im Stundentakt, es gibt also wieder eine Möglichkeit, von Bochum nach Dortmund zu kommen. Auch aus Richtung Paderborn fährt der RE1 wieder regelmäßig nach Dortmund. Leider deckt das weiterhin nicht die Uni ab, aber vom Hauptbahnhof aus gehts wenigstens über den Stadtverkehr weiter.

Aufgrund der Unwetterschäden gibt es weiterhin Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr. Die für Studis interessanten Linien sind hier einmal zusammengefasst und werden mehrmals täglich aktualisiert.

Erstmal das Wichtigste: Die S1 fährt momentan nur zwischen Mülheim und Düsseldorf. DIE UNI WIRD NICHT ANGEFAHREN! Weicht also bitte auf die Ersatzbusse oder die regulären Linien U42/445/447/462 oder U43/U44/447/465 aus. Im Netz der DSW fährt soweit alles außer der U41 zwischen Grävingholz und Brambauer. Hier sind Ersatzbusse unterwegs.

Desweiteren fährt die S2 gar nicht, die S4 nur zwischen DO-Stadthaus und Unna. Auch hier ist ein Umsteigen auf die Ersatzbusse notwendig, da auch die anderen Strecken zwischen Herne und Dortmund gestrichen sind. Auch der RB59 aus Unna fährt nur bis Dortmund-Hörde, von hier aus nehmt ihr am besten die 440 bis Eichlinghofen und nehmt ab dort die H-Bahn oder einen Ersatzverkehr, Informationen liegen hier momentan nicht vor.

Wer von woanders kommt, hat es noch ein bisschen schwerer. Zwischen Duisburg und Dortmund fallen alle Züge des Regionalverkehrs aus. Hier ist ein SEV eingerichtet, die Busse sind aber völlig überfüllt. Wer nicht dringend zur Uni muss, sollte also zu Hause bleiben.

Wer aus Richtung Hamm kommt, hat es besser. Die RE-Linien 3, 6 und 11 fahren auf der Strecke nach Plan. Der RB50 fährt ebenfalls wieder planmäßig zwischen Münster und Dortmund.

Generell gilt: plant zusätzliche Fahrtzeit ein. Einige der SEV-Busse waren gestern so überfüllt, dass die Bahn Taxigutscheine ausgeben musste. Allen, die sich auf den Weg zur Uni machen wünschen wir viel Erfolg.

Wer noch weiter Informationen zu den Linien haben möchte, findet diese unter http://www.bahn.de/blitz/view/nrw/uebersicht.shtml

Werbeanzeigen